VORHAUT BESCHNITTEN – MEINUNGSFREIHEIT BESCHNITTEN

BeschnaidungGründlich daneben ging die lyrische Auseinander -setzung des nieder-sächsischen Landtags-kandidaten der Grünen, Ulf Dunkel mit dem Thema der Kindes-verstüm-melung durch Beschneidung.
Nach dem Konsum des Dokumentar-filmes
„It´s a Boy!“ der jüdischen Filmemacher Victor Schonfeld und Jenifer Millstone, in dem die ganze Brutalität an wehrlosen Kleinstkindern ungeschönt dargestellt wird, konnte Dunkel sein Herz nicht mehr zu einer Mördergrube machen und ging mit zwei Gedichten an die facebook-Öffentlichkeit:

Gedicht zur Abschaffung der Menschenrechte
für Jungen in Deutschland


Wetzt das Messer, singt ein Lied,
Ab die Vorhaut von dem Glied.
Kinder können sich nicht wehren,
darum müssen sie uns ehren.
Wir verstümmeln, wir beschneiden
Recht und Vorhaut; allen beiden
muss man hier den Garaus machen,
denn wir steh’n auf solche Sachen.
Und ihr Schreien hilft so wenig,
denn wer festhält, ist der König.
Wir bestimmen, was hier Recht.
Wer dagegen ist, ist schlecht.
Gründe sind uns ganz egal,
der Verstand, der kann uns mal.
Bist Du für ein intaktes Glied,
so bist Du gleich Antisemit.“

und:

Warum hört ihr nicht, was die Babys euch sagen?
Sie schreien sich die Seele aus dem Leib!
Warum ist euer Herz so kalt gegen eure Kinder?
Warum ist es so verloren an eure Religion?
Arschlöcher seid ihr alle, blinde Fanatiker,
seit Jahrhunderten und Jahrtausenden traumatisiert
und habt das Trauma weiter und weiter gegeben.“

Wie nicht anders zu erwarten, brach – nach Freigabe durch Herrn Henryk M. Broder – ein nicht enden wollender Shitstorm (dt.: Sturm der Scheißer) über ihn herein.

Allen voran der SPIEGEL, der dann auch das alte Jahr mit der Erfolgsmeldung abschloß: “Grüner tritt wegen Beschneidungsgedicht zurück“.

Immerhin gab es auch positive Pressestimmen. So sah sich „der freitag“ veranlaßt, einen „Nachruf für einen aufrechten Demokraten“ zu verfassen, der unter anderem die Zeilen enthielt:

Diejenigen, die vor einer kleinen Minderheit auf dem Bauch kriechen, können nicht unsere Volksvertreter sein“.

Wie wahr!

Der „Aufrechte Demokrat“ selbst hatte dagegen nichts Eiligeres zu tun, als sich in zwei, sich in der erforderlichen Demut steigernden, facabook-Beiträgen Asche auf´s Haupt zu streuen:

….Falls ich in der Wucht der Diskussion Anlass zu Missverständnissen gegeben haben sollte, so tut mir dies leid. Ich begrüße ausdrücklich jüdisches und muslimisches Leben auch hier in Deutschland….“

Der „kleinen Minderheit“ und ihren Zuträgern versprach er, im Falle einer Wahl in den Landtag auf sein Mandat zu verzichten. Die Forderung des Vorsitzenden der Minderheit, Dieter Graumann, seine Kandidatur sofort zurückzuziehen, konnte nur aus technischen Gründen nicht erfüllt werden, da die Wahlzettel bereits gedruckt wurden und die Briefwahl bereits begonnen hatte.

Das war´s dann wohl mit der Politkarriere! Vielleicht hätte er von Günter Grass lernen und mit der Veröffentlichung seiner Werke bis zum Rentenalter warten sollen. So bliebe auch Zeit, noch ein wenig am Versmaß zu feilen.

Die Fortführung der, nun vom Bundestag der „Deutschen“ legitimierten, Verstümmelung unmündiger Kinder kann sein Hilferuf ohnehin nicht verhindern.

Ein winziger Trost: Noch betrifft es nur die Sprößlinge einer „Kleinen Minderheit“.

Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:WLA_jewishmuseum_Circumcision_Set_2.jpg?uselang=de

The works, used above, are licensed under one of the following licenses.
For details use the links..
Disclosure only under the same Conditions.
Die verwendeten Werke bzw. deren Inhalt stehen unter einer der folgend aufgelisteten Lizenzen.
Für Detailangaben Link nutzen.
Weitergabe nur unter den gleichen Bedingungen.
Creative Commons License
Creative Commons Attribution 2.0 Generic License.
Creative Commons License
Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5 Generic License.
Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s